8. Kampftag 22.10.2011: AC 1897 Werdau - WKG Lugau/Thalheim

WKG findet den Weg zum Erfolg zurück

Jugendliga: Werdau - Lugau/Thalheim 19:22

Ganz knapp erfolgreich, aber sicher glücklich und zufrieden, ist die Jugendliga-Wettkampfgemeinschaft Lugau/Thalheim aus dem westsächsischen Werdau zurückgekehrt. Das schon verloren gegangene Glück schien beim knappen 19:22-Endresultat seinen Weg zurück ins Team gefunden zu haben, stellte man sich doch einem ganz starken Werdauer Team.

Aufgrund der sechs zu vier Einzelsiege geht der Sieg wohl letztlich in Ordnung, wenn es auch bei insgesamt sieben Schultersiegen auf beiden Seiten bis zuletzt spannend blieb.

Sehr schön, dass sowohl drei Sportler von den Eichenkränzen aus Lugau als auch drei Thalheimer "Mattenfüchse" siegreich waren und somit alle einen gleichen Anteil am Erfolg hatten.

Für den RVE Lugau siegten in den unteren Limits Moritz Frey, Tim Hamann und Anton Vieweg, während für den RV Thalheim Felix Krieglstein (der sich später auch noch erstmal im Oberliga-Team präsentierte, dort aber deutlich verlor), Philipp Schneider und Lars Breitfeld vornehmlich in den schwereren Gewichtsklassen erfolgreich waren.

Der Lugauer Vieweg behielt in fünf Runden über die volle Distanz gegen Julian Riese mit 3:2 die Oberhand, während die vier Schultersieger Hamann, Krieglstein, Schneider und Breitfeld noch in der ersten Runde ihren Gegnern die Hallendecke zeigten. Trainer-Sohn Tim Hamann benötigte dafür gar nur 15 Sekunden.

Somit keimen wieder Hoffnungen im Endspurt auf den „Platz an der Sonne“ – bei dem der RSV Greiz aber nach wie vor das letzte Wort hat.

Michael Thriemer, 23.10.11. 

Termine Jugendliga 2011 - pdf-Dokument