background
RVT mit dem "Grünen Band" ausgezeichnet (03.09.13)

Renommierte Auszeichnung geht an den RVT

Thalheimer sind Preisträger des "Grünen Bandes für vorbildliche Talentförderung im Verein" 2013


tl_files/rvt/images/Sonstiges/helpjpg/2013/Logo_GruenesBand_800px_sRGB.jpgCHEMNITZ/THALHEIM – Der Ringerverein Thalheim hat die Auszeichnung mit dem „Grünen Band“ in diesem Jahr durch seine ausdauernde und erfolgreiche Talentförderung – im wahrsten Sinne des Wortes – errungen. So zieht man hier auch neben der Matte an einem Strang: Mit Hilfe der Vereinsmitglieder, vieler Helfer aus der ganzen Stadt und der finanziellen Unterstützung ortsansässiger Unternehmen wurde 2010 in 3.000 ehrenamtlichen Stunden das Vereinshaus zu einer modernen Trainingsstätte umgebaut, um bessere Trainingsbedingungen zu haben, die sich bereits auszahlen.

So wurden 2013 mit Benjamin Opitz, Emilie und Peter Haase gleich drei Zweikämpfer aus der Drei-Tannen-Stadt Deutscher Meister. Benjamin und Peter nahmen sogar an Europa- und Weltmeisterschaften der Kadetten und Junioren mit zwei Top-Ten-Resultaten teil.

Über „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“

Seit 1986 fördern die Commerzbank AG und der Deutsche Olympische Sportbund über die Initiative „Das Grüne Band für vorbildliche Talentförderung im Verein“ Kinder und Jugendliche. „Das Grüne Band“ belohnt konsequente Nachwuchsarbeit im Leistungssport, unabhängig von der Vereinsgröße oder der Popularität der Sportart. Für „das Grüne Band“ können sich Vereine oder einzelne Abteilungen bis Ende März jeden Jahres bei ihren Spitzenverbänden bewerben. Die Bewertungskriterien ergeben sich aus dem Nachwuchsleistungssportkonzept des DOSB und schließen unter anderem die Trainersituation, die Zusammenarbeit mit Institutionen wie Schulen oder Olympiastützpunkten sowie pädagogische Aspekte der Leistungsförderung mit ein.

Zurück